- LZR

Suchen
Kalender
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Angebot


Erstmals über 60'000 Tonnen Elektronikschrott gesammelt





19. April 2013: 2012 haben die Konsumenten in der Schweiz 61'295 Tonnen Altgeräte aus Informatik, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation zur Entsorgung abgegeben. Das Volumen hat damit gegenüber dem Vorjahr um 3% zugenommen; innert zehn Jahren haben sich die Mengen gar verdoppelt. 58% der Mengen wurden über öffentliche oder private Abgabestellen gesammelt.
Das freiwillige Rücknahmesystem von Swico wird durch die Konsumenten selbst finanziert, welche beim Kauf eines Neugerätes eine vorgezogene Recyclinggebühr bezahlen. Damit werden der fachmännische Betrieb von Sammelstellen, der Transport sowie die Zerlegung und das Recycling in der Schweiz finanziert. Die Geräte können an über 6'000 Abgabestellen in der Schweiz ohne Vorbedingung und kostenlos zurückgegeben werden, so insbesondere bei Verkaufsstellen im Handel sowie bei Sammelstellen. Rund 75% der Mengen können in Form von wieder gewonnenen Rohstoffen in den Wirtschaftskreislauf zurückgebracht werden. Eine geringe Menge an Schadstoffen muss neutralisiert werden und der Rest wird energetisch verwertet, kann also in Form von Wärme oder Strom genutzt werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü